Veränderung wird häufig nicht von uns selbst herbeigeführt. Oft hätten wir gerne, dass alles so bleibt wie es ist. Wenn das nicht möglich ist,  haben wir immer noch die Freiheit zu entscheiden, wie wir mit der Veränderung umgehen wollen. Indem wir die Verantwortung für unser eigenes Leben nicht den Umständen überlassen, erfahren wir wie es sich anfühlt, das eigene Leben zu gestalten.

Ich liebe es, veränderungswillige Menschen auf ihrem Weg in ein erfülltes, selbstbestimmtes Leben zu begleiten. Das ist mein kleiner Beitrag zu einer besseren Welt. Denn jeder zufriedene Mensch strahlt in seine Umgebung hinein und trägt das Licht weiter.

Selbstcoaching-Tipp #1: Standortbestimmung

Dieser Beitrag ist der Auftakt zu einer Serie von Tipps zum Selbstcoaching. Mein Wunsch ist es, möglichst viele Menschen auf dem Weg in ein zufriedenes, erfülltes Leben zu unterstützen. Selbstcoaching verstehe ich als Hilfe zur Selbsthilfe. Manchmal reicht ein Selbstcoaching-Tipp bereits für eine Veränderung zum Guten. Manchmal ist es ein erster Schritt, dem weitere folgen müssen. Und manchmal braucht es einen ausgebildeten Coach um wirklich weiterzukommen. Es ist ein…

0 Kommentare

Meine 3 besten Tipps für mehr Zufriedenheit in der Lebensmitte

In meinem letzten Beitrag ging es um 5 Anzeichen für Unzufriedenheit in der Lebensmitte. Und nun? Was hilft es mir, wenn ich die Unzufriedenheit erkannt habe, fragst Du Dich vielleicht. Deshalb gebe ich Dir in diesem Artikel meine besten 3 Tipps für mehr Zufriedenheit. Wenn Du eigentlich ganz zufrieden mit Deinem Leben bist, aber ab und an mit Stimmungstiefs konfrontiert bist, dann empfehle ich Dir diesen lesenswerten Beitrag von…

0 Kommentare

5 Anzeichen für Unzufriedenheit in der Lebensmitte

Vor einigen Tagen habe ich einen Blogbeitrag veröffentlicht mit dem Titel Warum ich es liebe, unzufriedene Frauen in der Lebensmitte zu coachen. Nicht ganz überraschend gab es darauf einige Reaktionen. Die unzufriedene Frau beschwört ein schlimmes Bild herauf – und niemand möchte sich gerne so sehen. Es ist nicht so eindeutig, wie es scheint. Woran erkennst Du, ob Du unzufrieden bist? In diesem Beitrag beschreibe ich 5 Anzeichen, an…

0 Kommentare

Warum ich es liebe, unzufriedene Frauen in der Lebensmitte zu coachen

Unzufriedene Frauen coachen aus Leidenschaft? Echt jetzt?! Ja, echt jetzt. Ich hatte eine sehr liebevolle - aber leider auch sehr unzufriedene Frau - als Mutter. Deshalb kenne ich die Auswirkungen einer solchen Unzufriedenheit hautnah aus der Perspektive der Tochter. Ich mag mir kaum ausmalen, wie ihr Leben anders hätte verlaufen können, wenn sie sich auf den Weg gemacht hätte. Es war ihr aus verschiedenen Gründen nicht möglich und es…

2 Kommentare

Was ist der Unterschied zwischen Selbstoptimierung und Selbstverwirklichung?

Geht's nur mir so oder regt Dich der allgegenwärtige Selbstoptimierungswahn auch auf? Besonders bei berufstätigen Müttern mit kleinen Kindern beobachte ich wie sie unter diesem Druck schier zusammenbrechen. Und dabei das Wesentliche nicht mehr genießen können: das Staunen über das Wunder des heranwachsenden Lebens. In diesem Blogbeitrag betrachte ich die Selbstoptimierung genauer: was macht sie aus und was ist der Unterschied zur Selbstverwirklichung? Was genau ist eigentlich Selbstoptimierung? Wikipedia…

0 Kommentare

Meine Vision: Veränderungsbereit bis ins hohe Alter

Diese Woche bin ich das erste Mal mit der Wochenaufgabe aus der Content Society an meine Grenzen gestoßen. Wir sollten unsere Vision verbloggen. Also: welche Veränderung möchte ich mit meiner Selbständigkeit eigentlich in die Welt bringen? Von welcher Veränderung träume ich? In welcher Welt möchte ich leben und wie arbeite ich daran, meine Vision umzusetzen? Große Fragen. Wertvolle Fragen. Und: ich habe keine fertige Antwort darauf. Was das mit…

4 Kommentare
Wann brauche ich einen Coach für die berufliche Neuorientierung?
Orientierungshilfen: Schilder, Kompass, Coach

Wann brauche ich einen Coach für die berufliche Neuorientierung?

Stell dir vor es ist Sonntagabend, die Pandemie liegt hinter uns, und du bist auf einer Party eingeladen. Beim Small Talk wirst du nach deinem Beruf gefragt. Du stellst fest, dass du keine Lust hast, darüber zu sprechen und lenkst das Gespräch auf die Tagespolitik. Auf dem Nachhauseweg beschäftigt es dich, denn du kannst dich noch an Zeiten erinnern, in denen du mit Freude und Stolz über deinen Beruf…

0 Kommentare