You are currently viewing Meine Liste für ein buntes Leben – Edition 2024

Meine Liste für ein buntes Leben – Edition 2024

Als ich Anfang 2021 in das Blogabenteuer gestartet bin, war eine der ersten Aufgaben, eine so genannte Bucket List zu schreiben. Also eine Liste der Dinge, die wir unbedingt noch erledigen wollen, bevor wir den Löffel abgeben (deshalb heißt sie manchmal auch Löffelliste. Wo wir gerade dabei sind: Bucket List leitet sich von der englischen Phrase “Kick the Bucket” ab, was so viel heißt wie „jemand stirbt oder muss sterben“).

Interessanterweise habe ich im letzten Jahr keine Liste veröffentlicht, sondern sie als Entwurf in meinem Content Management System vor sich hinträumen lassen. Dabei habe ich ausgerechnet letztes Jahr festgestellt, dass diese Liste – zusammen mit anderen Elementen – für meine Lebensgestaltung hervorragend funktioniert. Weil es mir um die Lebensgestaltung geht, heißt sie nicht Bucketliste, sondern es ist meine Liste für ein buntes Leben. Zugegebenermaßen ist der Begriff ein bisschen sperrig, aber mich motiviert er. Hier kommt also meine 2024er Edition der Mein-Schönes-Buntes-Leben.

Noch eine Anmerkung vorweg: Die Liste enthält alles, was ich im Moment attraktiv finde. Manches davon werde ich in 2024 ganz sicher nicht umsetzen. Das macht nichts. Wenn ich es im nächsten Jahr noch spannend finde, werde ich es einfach auf die nächste Jahresedition übertragen. Der unschätzbare Wert dieser Liste besteht für mich darin, aus einer Fülle von Möglichkeiten wählen zu können.

Lernen

  1. Business-Prozesse automatisieren, um dadurch Freiräume zu schaffen
  2. Handlettering lernen – ist ein never-ending Thema – ich habe wieder eine sehr schöne Kalligraphie erstellt und werde das Thema auch in die nächste Liste übernehmen, denn es reizt mich nach wie vor.
  3. Second Brain so lernen, dass ich es aktiv nutzen kann
  4. Gesangsstunden nehmen
  5. Ostereier mit Pflanzen färben
  6. Mit Aquarellfarben etwas malen
  7. Majong lernen
  8. Gobang lernen
  9. Einen Tango-Workshop besuchen
  10. Hallelujah auf der Gitarre begleiten lernen
  11. Grundkenntnisse in Spanisch lernen für meine Workation in Andalusien
  12. Jonglieren lernen
  13. Neue Strickmuster lernen
  14. Neue Online-Spiele kennenlernen (z.B. codenames.game skribbl.io, geotastic)
  15. Neue Spiele für Zwei kennenlernen und mit meinem Liebsten spielen
  16. Einen Trommelworkshop besuchen
  17. Swing-Tanzen lernen
  18. Line-Dancing lernen
  19. Enneagramm-Expertise vertiefen
  20. Biografie-Arbeit-Expertise aufbauen

Dinge, die mich locken

  1. Schlitten fahren
  2. Schlittschuh fahren
  3. Ein Besuch im Aquadrom (Erholungsbad in Hockenheim)
  4. Eine Hüttenwanderung machen
  5. Schweige-Retreat im Kloster besuchen
  6. Ein Selbsterfahrungsseminar besuchen
  7. Eine Karaoke-Bar besuchen
  8. 5 Tage fasten
  9. Mindestens ein großes Live-Konzert besuchen
  10. Auf eine Rollschubahn gehen
  11. Die Wildline überqueren
  12. Eine Sternschnuppe sehen (vielleicht beim im Freien schlafen?)
  13. Einen ganzen Tag lang lesen – nur unterbrochen von Essen oder spazierengehen
  14. Mindestens eine Live-Konzert besuchen
  15. Eine Oper im Kino anhören
  16. Mich als Altersmodel fotografieren lassen
  17. An einer Ringerveranstaltung in Reilingen teilnehmen (die sind jetzt in der Bundesliga)
  18. An einer Karnevalssitzung teilnehmen
  19. Mir selbst einen Blumenstrauß schenken
  20. Eine Flaschenpost schreiben
  21. Eine Stadtführung für eine Freundin organisieren

Neues in die Welt bringen

  1. 52 Blogartikel schreiben
  2. Mindestens 10 Rezensionen schreiben
  3. Eine Blogserie zum Thema „Skills 50+“ schreiben
  4. 2 Staudenbeete anlegen
  5. Quartals-Bucketlisten schreiben
  6. Meinen Coachingraum neu einrichten
  7. Einen höhenverstellbaren Schreibtisch für mein Büro
  8. Mein Büro videotauglich einrichten
  9. Mit Anja Kellermann einen Workshop zum Thema Selbstmitgefühl konzipieren
  10. Möglichst viel Salat im eigenen Garten anbauen
  11. Die Essensplanung vereinfachen
  12. Mit meiner Freundin Beate Apfelstrudel backen
  13. Ein großes Konzert im Gospelkonzert mitsingen – alles auswendig
  14. Die WOL-Methode auf mein Thema anwenden und daraus ein Angebot entwickeln
  15. Die Mängelmeldung im Lutherhaus digitalisieren
  16. Einen Pullover stricken
  17. Socken für meinen Bruder stricken
  18. Reste-Sockenwolle verwerten
  19. Patchwork-Decke aus Restewolle anfertigen
  20. Ein Hemd für meinen Liebsten nähen
  21. Einen Workshop im middedrin anbieten
  22. Eine Gastbeitragserie auf meinen Blog einrichten: Mutgeschichten aus der Lebensmitte
  23. Ein Seminar für mehr Selbstmitgefühl konzipieren
  24. Eine weitere Mut-Challenge durchführen
  25. Mein digitales Testament verfassen
  26. Meine Patientenverfügung ausfüllen

Begegnungen

  1. Mindestens eine Tante besuchen
  2. Ein Live-Treffen mit meinem Mentor Sirko Papperitz.
  3. Das Ehemaligentreffen der Realschule besuchen (mein erstes Mal)
  4. Ein Familientreffen organisieren
  5. Mit meiner Freundin einen High Tea für gemeinsame Freundinnen zubereiten
  6. Zeit mit Freundinnen verbringen (Mädelswochenende, Wandern mit den Siedlerinnen, Zeit-zu-zweit-und-ohne Agenda)
  7. Eine Person aus FB, die ich noch nicht persönlich kenne, in ich echt treffen: Eva Reiff, Sonja Wolf, Michaela Schächner, Heike, Michaela Arlinghaus, Nicole Gneiting, Claudia Kielmann
  8. Mit den Nachbarn einen feisten Kaffeeklatsch abhalten (draussen?)
  9. Einen Dia-Abend mit den Kindern machen
  10. Freundschaften in der unmittelbaren Umgebung pflegen
  11. Meinen alten Schulfreund Markus kontaktieren
  12. Meine demente Patentante besuchen
  13. Meine Brüder besuchen
  14. Mich mit der Freundin aus Realschultagen treffen, die ich seither nicht mehr gesehen habe

Orte

  1. Couch-Surfing ausprobieren
  2. Ans Meer fahren
  3. Langlaufen im Tannheimer Tal
  4. 10 Tage auf die Himmelsstürmer Wanderung im Allgäu
  5. Polarlichter sehen – vielleicht in Island oder auf der Hurtigroute
  6. Würfel-Wanderung machen (Danke, Franzi Blickle für den Tipp)
  7. Sonnenaufgang auf dem Letzenberg erleben (mit Frühstückspicknick)
  8. Sonnenuntergang auf dem Königstuhl (mit Picknick)
  9. Eine Strecken-Wanderung mit dem ÖNPV machen
  10. Einen Tag lang Straßenbahn fahren
  11. Das Dialogmuseum in Frankfurt besuchen
  12. Ein Tag in Frankfurt mit den Kindern: unsere erste Wohnung zeigen
  13. Noch ein Tag in Frankfurt: das jüdische Museum besuchen
  14. Den Weser-Radweg fahren
  15. Die Murgleiter fertigwandern
  16. Den Zweitäler-Weg im Schwarzwald wandern
  17. Einmal ins Kloster nach Taizé
  18. Mit Freunden nach Metz fahren
  19. Das Kloster Engelberg bei Miltenberg besuchen
  20. Den South West Coast Path in England laufen (oder zumindest einen Teil davon
  21. Den Jakobsweg laufen (2024: Dole nach Cluny)
  22. Bregenzer Festspiele besuchen
  23. Mit dem Rad von Hamburg nach Kopenhagen fahren
  24. Die Verdon-Schlucht durchwandern
  25. Mit dem Rad nach Worms fahren
  26. Den Hermannshof Weinheim besuchen – entweder ganz früh, wenn die Frühlingsblumen blühen oder bei der Blauregen-Blüte (oder beides)
  27. Einen Ausflug zum Projekt weiterweg (Mischung aus Naturpfad und Kunstprojekt)
  28. Die Galerie Schrade im Schloss Mochental bei Reutlingen besuchen
  29. Auf dem Monte Verita in der Schweiz übernachten
  30. Eine Radtour zur Rheininsel Reiss

Mich selbst herausfordern

  1. 1 Stunde lang am Stück meditieren
  2. Kleiderschrank ausmisten
  3. 100 Sachen verschenken/verkaufen oder wegwerfen (die Entrümpelungsreise geht weiter)
  4. 21 Tage vegan leben
  5. Einen hohen Berg besteigen (mindestens 2000m)
  6. Im Freien schlafen
  7. Ein Seminar in Andalusien durchführen
  8. 500+km wandern (Jahresziel)
  9. 500+km joggen (auch ein Jahresziel. Schluck!)
  10. 10km am Stück joggen
  11. 5 Liegestütze machen (am Stück!)
  12. Einen 10km Lauf laufen unter 1h30
  13. Deutlich leichter werden
  14. 2 Wochen auf dem Jakobsweg wandern
  15. Zu Fuß in Santiago de Compostela ankommen
  16. Zu Fuß über die Alpen…..
  17. Mindestens 3 Mal die Woche meditieren
  18. 10 belletristische Bücher lesen
  19. 20 Sachbücher (jawohl!)
  20. Meine Höhenphobie behandeln lassen
  21. Am Ehrlichsee schwimmen gehen
  22. 30km an einem Tag wandern
  23. Vespa fahren
  24. Einen Auslandseinsatz für den Senior Experten Service durchführen
  25. Einen Feuerlauf machen
  26. Mein 5-Jahrestagebuch an mindestens 8 von 10 Tagen ausfüllen

Weiter wirken

  1. LinkedIn Followers erhöhen: 1500
  2. Auf Google 1000 Klicks in 28 Tagen
  3. Ein Online-Angebot zum Thema Mut
  4. Einen Blogartikel mit 500 Klicks schreiben
  5. Ein Gruppencoaching ins Leben rufen
  6. Expertin zum Thema Sinn des Lebens werden
  7. Expertise im Bereich Zukunftsskills aufbauen
  8. Einen Beitrag in einer Zeitschrift veröffentlichen
  9. Mich professionell fotografieren lassen
  10. Meine Coaching-Methoden katalogisieren
  11. 600 Abonnenten für meinen buntbrief: Startpunkt Anfang 2024: 433
  12. Frei-Raum schaffen: 10 Dinge identifizieren, die ich 2024 nicht mehr oder anders tun werde
  13. Mindestens 20 Buchungen für das Rauhnächte-Seminar 2024/25
  14. Ein Konzept für ein Buch über Zufriedenheit erstellen
  15. 10 Gastbeiträge schreiben
  16. 10 Interviews zu Podcasts geben

Eine erste Rückmeldung auf die Liste war „da hast du ganz schön was vor“. Ich möchte diesen Satz ein wenig umformulieren: Da hast du ganz Schönes vor. Ich freu mich drüber, dass es so eine schöne Auswahl geworden ist – und werde die Liste nach Lust und Laune auch ergänzen. Wenn ich nächstes Jahr um diese Zeit feststelle, dass ich wieder „nur“ ein Viertel tatsächlich gemacht habe, dann freue ich mich darüber, dass ich mir die Freiheit genommen habe, das Leben über die Liste zu stellen.

Zum Schluss noch ein wichtiger Hinweis: Als ich das erste Mal so eine Liste erstellt habe, kam ich ungefähr auf 20 Punkte. Über die Zeit kamen immer neue Punkte dazu. Inzwischen bin ich stolz darauf, dass ich immer wieder Neues entdecke, das mich fasziniert. Es war ein Prozess, mir das Wünschen zu erlauben und ich empfinde es als Ausdruck des Appetits auf das Leben. Auch deshalb halte ich das Wünschen für wichtig und habe einen eigenen Workshop dazu konzipiert.

Dir hat der Beitrag gefallen und du willst keinen weiteren Beitrag mehr verpassen?

Dann trage dich für meinen Newsletter, korinas buntbrief, ein. Du erhältst alle 2 Wochen Impulse, Strategien und Tipps für deine persönliche Weiterentwicklung in der Lebensmitte. Und falls dir der buntbrief wirklich nicht gefallen sollte, kannst du dich jederzeit mit einem Klick wieder davon abmelden.


Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Silke

    Liebe Korina,
    eine großartige Liste. Ich freue mich schon auf deine Umsetzungen und Erlebnisse.
    Herzlichst, Silke

    1. Liebe Silke,

      Danke dir – auf deine Liste wäre ich auch sehr gespannt. Hast du die schon in der Mache?

      Ich werde immer mal wieder berichten, wie es mir der Liste so geht.

      Herzliche Grüße, Korina

Schreibe einen Kommentar